21 | 02 | 2018

Rund vier Stunden war die Papenburger Feuerwehr am Samstag Mittag im Einsatz: Ein vermutlich von osteuropäischen Arbeitern bewohntes Haus brannte am Samstag nachmittag in voller Ausdehnung, als die ersten Einsatzkräfte eintrafen. Zwei Personen wurden vermisst. Die Rauchsäule war schon von weitem aus zu sehen.

Zu einer Tierrettung musste die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf am Sonntag an das Wehr in Herbrum. Ein Robbenbaby hatte sich dort an das Ufer der Ems verirrt. Die Feuerwehr versorgte das Tier mit Wasser und hielt es mit Hilfe einer Rettungsdecke feucht. Es konnte noch am Einsatzort einem Tierarzt übergeben werden.

Ein Arbeitsunfall auf einem Binnenschiff auf der Ems nahe Borsum ereignete sich am späten Samstagnachmittag.

 

 

 

Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro hat am Freitagnachmittag gegen 14.20 Uhr ein Brand auf dem Sozialen Ökohof St. Josef im Papenburger Ortsteil Herbrum verursacht. Eine Lagerhalle auf dem landwirtschaftlichen Betrieb stand in Flammen.

Zum zweiten Mal für diesen Tag rückte die Freiwillige Feuerwehr am Samstag gegen Abend zu einem Landwirtschaftlichen Betrieb im Ellerloh in Aschendorf aus. Hier hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache ein Altreifenlager entzündet.

Zufallsbild
17.06.2010_03.jpg
Der letzte Einsatz

Nr. 10
17.02.2018 I 01:22 Uhr

Fahrzeugbrand

Bokeler Straße

Kameraden gesucht
Rauchmelder
Stadtfeuerwehr Links